Monatsarchiv: August 2011

Wann ist ein Mann ein Mann?

Kennen und lieben gelernt habe ich Matthias Schweighöfer ja schon in Keinohrhasen und Friendship! (einer der wohl grandiosesten Filme in meinem DVD-Regal). Jetzt hat er sein Regiedebüt gegeben – und heraus kam What a man, eine romantische Komödie allererster Güte. Vorweg: Wer Liebeskomödien nicht mag, ist in dem Film genauso verkehrt wie jemand, der den Klassiker „Am Ende verliebt er sich in seine beste Freundin“ nicht mag. Allen anderen sei nahegelegt, diesen Film zu sehen. Weiterlesen

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Filme/Serien/Videos, Lesen, Hören oder Angucken!

Wer möchte da nicht gerne wohnen?

schnelles Handyfoto in Bad Sachsa.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zu guter Letzt

Und mal wieder schmutziges Wasser…

denk ich mir, wenn ich mir schon wieder anhören muss, dass vor Schottland eine Ölbohrplattform leck ist. Wenns sonst nichts weiter ist… Lernt der Mensch denn niemals dazu? 20 000 Liter Öl im Meer, auch wenn es (oho, wie grandios) noch nicht an die Strände gelangt.  Diese Verschmutzungen werden für Jahrzehnte die Nordsee verunreinigen. Man überlege nur mal, wie viele Fische jetzt schon gestorben sind und wie viele vielleicht noch sterben werden. Man hätte ja auch nicht aus der Katastrophe von vor einem Jahr auf der Deepwater Horizon lernen können. Mensch kann nun mal die Natur nicht beherrschen, und deshalb ist es in meinen Augen umso wichtiger, dass wir endlich unabhängig von diesen Umweltverschmutzern werden. Denn manchmal scheinen wir zu denken, dass wir ja noch ne Erde haben und deswegen auch so flapsig mit dieser umgehen können. Da möchte man doch manche Leute echt schütteln!

Mir ist bewusst, dass man nicht von jetzt auf gleich auf  Super-öko umsteigen kann, aber manchmal wäre nachdenken nicht schlecht, denn wenn wir weiterhin so mit der Erde umgehen, kriegen wir sicher bald die Quittung. 2010 gab es schon so einige Katastrophen, jetzt geht es weiter mit Hungerkatastrophen, mal sehen, ob nicht doch 2012 ein kritisches Jahr wird.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Das Ende einer Ära …

Große Abschiede müssen groß gefeiert werden, vor allem, wenn dieser Abschied das Ende einer Ära bedeutet. Der letzte Teil des Harry Potter – Epos ist so ein Abschied, der mit buntem Feuerwerk, ein bisschen Kitsch und großem Getöse gefeiert wird. Nur verständlich, bildeten doch die Bücher und später die Verfilmungen eine feste Konstante im jährlichen Rhythmus der Fans. Doch war die Splittung des Endes in zwei Teile wirklich sinnvoll oder nur Geldmacherei? Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Filme/Serien/Videos, Lesen, Hören oder Angucken!