Archiv der Kategorie: Dagewesen

Police Academy und Pferde ergibt ein gutes Konzert

(Vorweg: hier gibts noch Leben, unglaublich ^^)

Letzte Woche war in Greifswald Nordischer Klang, ein Festival der Nordischen Kultur. Sprich, eine Woche Musik, Theater, Literatur und Film und vieles davon ganz toll. Leider war ich krank und konnte nicht viel mitnehmen außer eine sehr schöne Lesung von Bestseller-Autor Kristof Magnusson („Das war ich nicht“, „Gebrauchsanweisung für Island“), mit dem ich bei einem Bier über Studium gequatscht habe und dem gestrigen Abschlussfest. Dort traten fünf Bands auf und zwei möchte ich euch ein bisschen näher vorstellen, weil sie wirklich tolle Musik gemacht und das Publikum mitgerissen haben. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dagewesen, Lesen, Hören oder Angucken!, Musik

Bin wieder mal beeidruckt

Und da sag noch einer, Deutsch ist eine schreckliche Sprache!
Ich war heute auf meinem ersten Poetry Slam und bin einfach nur hin und weg und super begeistert. Sowas hätte ich gern öfter in Greifswald! Wie die „Slammer“, Wortakrobaten gefällt mir aber besser, gespielt haben mit Texten und Vortragsmöglichkeiten und all solchen Sachen war wirklich Kunst. Goethe war vielleicht D/dichter, aber diese jungen Leute auf der Bühne waren klasse. Ach, ich komm aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus! Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dagewesen

be berlin

An sich bin ich kein großer Fan von Hypes. Finde es schrecklich, wie alle nach Berlin wollen etc – aber an sich ist Berlin ja eine beeindruckende Stadt, wenn man „nur mal als Touri“ vorbeiguckt. Zusammen mit unseren Austauschstudenten waren wir am 11.11. in der Hauptstadt und mit der neuen Kamera konnte ich gleich mal wieder einige Bilder machen. Und dabei habe ich festgestellt, dass ich auch ohne Stativ gute Nachtbilder machen kann. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dagewesen, photography

Hoffest oder: Wie gut war das denn?

Das Hoffest der Fachschaftsräte Germanistik und Jura sind im Sommerkalender der Greifswalder Studenten defintiv ein wichtiger Termin. Gestern war mein erstes Hoffest. Unter dem Motto „Draußen und Umsonst“ gabs Gegrilltes und Getränke zu sutdentenfreundlichen Preisen sowie Bands. Krach, eine Greifswalder Band, waren dabei für mich die einzigen, die ich kannte. Aber ich ließ mich überraschen und kann jetzt sagen: Hat sich wirklich sehr gelohnt! Weiterlesen

7 Kommentare

Eingeordnet unter Dagewesen, HGWaii