Archiv der Kategorie: Musik

Police Academy und Pferde ergibt ein gutes Konzert

(Vorweg: hier gibts noch Leben, unglaublich ^^)

Letzte Woche war in Greifswald Nordischer Klang, ein Festival der Nordischen Kultur. Sprich, eine Woche Musik, Theater, Literatur und Film und vieles davon ganz toll. Leider war ich krank und konnte nicht viel mitnehmen außer eine sehr schöne Lesung von Bestseller-Autor Kristof Magnusson („Das war ich nicht“, „Gebrauchsanweisung für Island“), mit dem ich bei einem Bier über Studium gequatscht habe und dem gestrigen Abschlussfest. Dort traten fünf Bands auf und zwei möchte ich euch ein bisschen näher vorstellen, weil sie wirklich tolle Musik gemacht und das Publikum mitgerissen haben. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dagewesen, Lesen, Hören oder Angucken!, Musik

Tag 8: Ein Lied, bei dem du den ganzen Text kennst

Ich und der Musikunterricht, um es wie die Sportfreunde Stiller zu sagen: „Eine Liebe, die unter Garantie nie zuende geht“. Schon im Kindergarten war ich die, die am lautesten gesungen hat und das zog sich durch die gesamte Karriere in der Schule. Folglich gibt es so viele Lieder, wo ich den Text auch ganz sicher beherrsche (ok, nicht immer nur durch den Musikunterricht 😉 ). Also wieder aussortieren und das prägnanteste aussuchen. Gar nicht so einfach, weil das wirklich alles tolle Lieder sind: mehrere von den Beatles, Mad World, Ostrock und und und … die Liste ist lang.

Am Ende fällt meine Wahl auf *trommelwirbel* Lemon Tree von Fools Garden. Ist ja auch der Titelsong von unserer Greifswald-Soap. Natürlich auch im Musikunterricht gesungen, ne 1 kassiert und ich kann den Text heute noch absolut auswendig 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 31 Tage, Musik

Tag 7: Ein Lied, das dich an ein Ereignis erinnert

Juhu, eine Woche ist geschafft! *Kuchen und Konfetti raushol*

Aber muss ja trotzdem weitergehen, immerhin gibt es noch so viel zu entdecken in den unendlichen Tiefen meines Mediaplayers. Nach Person und Ort nun also ein bestimmtes Event. Naja, außer Abiball bleibt ja nicht viel übrig, richtig? 😉 Wir hatten als Lied Only if von Enya, fand ich auch ’ne sehr gute Wahl. Aber nicht fett gedruckt, also nicht das Lied für diese Überschrift. Nein, ich bin ein bisschen dramatisch und wähle Speeding Cars von Imogen Heap. War ein Vorschlag als Abiballlied (wow, drei l xD ) und es läuft außerdem bei der Zeugnisübergabe in einer meiner Lieblingsserien, O.C., California. Tolles Lied, die Sängerin hat eine Gänsehaut-Stimme (sehr zu empfehlen ist auch Hallelujah).

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 31 Tage, Musik

Tag 6: Ein Lied, das dich an einen Ort erinnert

Nachdem ich die restlichen Tage eigentlich recht gut geschafft hab, war mir heute mal nach Segel streichen. Ich war schon an vielen schönen Orten, aber wenn ich so drüber nachdenk, hab ich nie ein Bild dazu im Kopf. Also wieder mal die Musikbibliothek durchsuchen und auf die Erleuchtung warten. Das erste, was mir einfällt, ist Unser Himmel atmet von Daniel Bertram – aber das finde ich zu nichtssagend, weil ich das prinzipiell im Ohr habe, wenn ich irgendwo am Strand stehe/sitze.  Also weitersuchen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter 31 Tage, Musik

Tag 4: Ein Lied, das dich traurig macht

…also im Prinzip der Gegensatz zu gestern. Jetzt komme ich so langsam ins Stocken: Welches Lied macht mich wirklich traurig?

Weil das Album aktuell sehr oft läuft und ich das Lied in den letzten fünf Minuten gehört hab, fällt meine „Wahl“ auf Set the fire to the third bar von Snow Patrol und Martha Wainwright. Es geht darum, dass zwischen sich selbst und dem Menschen, den man liebt, eine große Entfernung besteht – also Kilometer, keine gefühlsmäßige Entfernung. Warum mich gerade das Lied traurig macht? Naja, zum einen kenne ich das Problem persönlich, zum anderen bringen die beiden Sänger das Gefühl wirklich sehr gut rüber. 5 Sterne und eine Packung Taschentücher, bitte.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter 31 Tage, Musik

Tag 3: Ein Lied, das dich glücklich macht

Tag 3 geschafft! Das ist wie ne Diät, hat man einmal angefangen, ist es doch recht einfach 😉

Das Lied für heute soll mich glücklich machen. Oh, das ist einfach: Hey Soul Sister von Train. Nicht nur durch vincent will meer, einen ziemlich guten deutschen Film, kenne ich das Lied, es kam auch oft genug im Radio. Es ist auch mein Klingelton vom Handy und macht zumindest mir sehr gute Laune. War letztes Jahr auch definitiv eines der Sommerlieder.

5 Kommentare

Eingeordnet unter 31 Tage, Musik

Tag 2: Dein letztes Lieblingslied

Tja, nach meiner Schreibe gestern (Wonderwall ist wirklich schon ewig mein Lieblingslied) wird das ganz schön schwierig. Aber eines der Lieder, die ich in letzter Zeit auf jeden Fall zu meinen Lieblingsliedern zählen kann, ist Somewhere with you von Tyler Ward. Der junge Mann versteht es wirklich, grandios zu singen. Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter 31 Tage, Musik